Oft heißt es Ökostrom wäre teuer und die Energiewende triebe den Strompreis enorm in die Höhe. In folgender Tabelle werden die Kosten der verschiedenen Anbieter verglichen. Alle Tarife gelten laut Angaben der Anbieter für Strom aus regenerativen Energiequellen. Zu beachten ist jedoch, dass die Gewinne bei Anbietern wie Naturstrom, Greenpeace Energy oder EWS Schönau in den Ausbau von regenerativen Energiequellen fließen, was bei Anbieter wie EnBW, Vattenfall oder RWE vermutlich nicht der Fall ist, da diese auch Atomstrom erzeugen.

Ökostromtarife für den Standort Offenburg bei einem Jahresverbrauch von 4000kWh:

Anbieter monatl. Grundpreis Cent pro kWh Kosten pro Jahr
Naturstrom 7,95 € 23,40 1031,40 €
Vattenfall 8,50 € 23,25 1032,00 €
EWS Schönau 6,90 € 23,90 1038,80 €
EnBW 7,94 € 23,67 1042,08 €
Greenpeace Energy 8,90 € 24,80 1098,80 €
Süwag / RWE 7,14 € 25,59 1109,28 €

Das E-Werk-Mittelbaden bietet für einen Aufpreis von einem Cent pro kWh auf die bestehenden Verträge mit dem E-Werk-Mittelbaden ebenfalls Ökostrom an.

Es mag sein, dass die Kosten für Ökostrom bei einigen Anbietern höher sind, als die für ihre konventionellen Angebote, was aber damit zusammenhängt, dass die Folgekosten und Risiken des Stroms aus Atom- und Kohlekraftwerken nicht im Strompreis inbegriffen sind. Wechselt man jedoch seinen Stromanbieter, so können die Gesamtkosten durchaus sinken. Man sollte jedoch beachten, dass kein Weg an einem eigenen Vergleich vorbei führt, da die Preise von Standort und Jahresverbrauch abhängig sind. Aber denkt immer daran: Eine sichere und ökologische Zukunft ist nur mit Strom aus regenerativen Energiequellen möglich!